Outlook 2010 / 2013 – Visitenkarte in Signatur einbinden

Wird die persönliche Visitenkarte in die Outlook-Signatur eingebunden, erscheint diese innerhalb der Signatur als Bild. Das ist alles, nur nicht charmant. Abhilfe erfolgt über einen kleinen Umweg über die Registry.

Hintergrund:
Sobald eine Visitenkarte zur Signatur hinzugefügt wird, wird die .vcf-Datei der Visitenkarte in folgendes Verzeichnis kopiert:

C:\Benutzer\Benutzer-Name\AppData\Roaming\Microsoft\Signatures\Signatur-Name_files

Außerdem wird ein REG_SZ Key in die Registry geschrieben:

Pfad: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\<version>\Outlook\Signatures
Name: Signatur-Name
Wert: Signatur-Name_files\Visitenkarten-Name

Dieser Reg-Key wird automatisch gelöscht, sobald die Visistenkarte aus der Signatur entfernt wird. Das Verzeichnis “Signatur-Name_files” samt Inhalt bleibt allerdings bestehen!

Zum Vorgehen:
1) Signatur erstellen und Visitenkarte einbinden
2) Registry öffnen und zum Pfad HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\<version>\Outlook\Signatures wechseln
3) Name und Wert des zuvor erzeugten Reg-Keys notieren oder kopieren (Signatur-Name & Signatur-Name_files\Visitenkarten-Name)
4) Visitenkarte aus Signatur entfernen
5) In die Registry zurück wechseln und innerhalb des o.g. Pfades einen neuen Reg-Key (Zeichenfolge) mit den zuvor kopiertem Namen und Wert erzeugen
6) Fertig

 

Social tagging: >

One Response to Outlook 2010 / 2013 – Visitenkarte in Signatur einbinden

  1. Axel sagt:

    Vielen Dank! Einfach und sehr wirkungsvoll. Da muss man aber erst mal drauf kommen! :)

    Gruß
    Axel

Hinterlasse einen Kommentar zu Axel Antworten abbrechen

*


zwei − = 1