Externe Zeitquelle auf Domain Controller einrichten

Der Domain Controller, der die FSMO-Rolle des PDC-Emulators hält, wird innerhalb der Domäne als Zeitquelle publiziert. Dieser DC sollte wiederum mit einer externen Zeitquelle abgeglichen werden (im Beispiel mit den 3 Atomuhren der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt). Diese Befehle müssen der Reihe nach auf der CMD ausgeführt werden:

     w32tm /config /syncfromflags:manual /manualpeerlist:”ptbtime1.ptb.de, ptbtime2.ptb.de, ptbtime3.ptb.de”

     w32tm /config /reliable:YES /update

     w32tm /resync

Anschließend sollten die Events 37 und 143 im Systemlog protokolliert werden. Schlägt die Synchronisation mit den externen Quellen fehl, sollte auf entsprechende Firewallregeln geprüft werden (NTP).

Social tagging:

Hinterlasse eine Antwort

*


4 + neun =